Oesterreichischer Alpenverein

TOPNEWS

Foto: G. Holzer

Alte Bonnerhütte

13.08.2011 Holzer G.

 

 

Die "Alte Bonnerhütte" ( 2340m), auch Pfannhornhütte genannt, steht knapp unterhalb des Toblacher Pfannhorns.

 

Die Schutzhütte, die privat geführt wird und erst seit 2007 wieder Unterschlupf für Wanderer und Bergsteiger bietet, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits 1897 wurde sie von der Sektion Bonn des Deutsch - Österreichischen Alpenvereins errichtet und eingeweiht. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Gebäude enteignet und vom italienischen Militär genutzt. Ab 1971 stand die Berghütte leer und verfiel zu einer Ruine. 2006 gelangte das verfallene Gebäude in den Besitz der Gemeinde Toblach. Der derzeitige Hüttenwirt setzte das Schutzhaus in langwieriger, mühevoller Arbeit wieder in Stand und betreut es seit dem Sommer 2007. Neben einer vorzüglichen Küche werden Übernachtungsmöglichkeiten für 25 Personen angeboten. Von der Hüttenterrasse aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Sextener Dolomiten. Die Hütte ist von Toblach und vom Villgraten – und Gsiesertal über gut ausgebaute Steige und dem Bonner Höhenweg sehr gut erreichbar.

 

 

                     

                                                           Alte Bonnerhütte (klick!)

 

 

                                                                                          

zurück

ÖAV-Sektion Sillian, Sillian 37, A-9920 Sillian

E-Mail: sillian@sektion.alpenverein.at

www.sillian-sued-oeav.at :  Holzer Gerhard  H.G.

 

Panoramabild "Winterlandschaft": OeAV Portal

(Sommerbild "Sextener Dolomiten": Viertler Hannes)

 

Hochpustertal,Sillian,Heinfels,Strassen,Abfaltersbach,Anras,Innervillgraten,Außervillgraten,Kartitsch,Obertilliach,Untertilliach,Innichen,Sexten,Toblach,Niederdorf,Prags




Netgraf Webdesign & Internetservice, 2005